8. Mai 2017

Damals in New York…

Luzia Pfyl: Pinkerton. Frost & Payne #7

„Pinkerton“ ist der 7. Band zur Reihe „Frost & Payne“ von Luzia Pfyl. In meiner Rezension können daher Inhalte aus den vorherigen Bänden aufgegriffen werden. Da die Reihe aufeinander aufbaut, sollte am besten mit dem Auftaktroman "Die Schlüsselmacherin begonnen werden.

New York, Winter 1884: Pinkerton Jackson Payne und sein Partner Alistair Kirkland bekommen den Auftrag, eine reiche Bankiersfamilie während einer Reise ins Hudson Valley nach Pollepel Island zu beschützen. Alles deutet darauf hin, dass der Auftrag Routine ist, bis Fremde auf der Insel auftauchen... Lydia Frost und ihr Team machen sich auf die Suche nach ihrem Pinkerton. Mit Kopfgeldjägern ist nicht zu spaßen, wie sie sehr bald feststellen müssen. Payne steckt in Schwierigkeiten – und sie müssen alles daransetzen, ihn zu retten. Dies ist der siebte Band der neuen Steampunk-Serie "Frost & Payne". (Klappentext)

Der 7. Band „Pinkerton“ aus Luzia Pfyls Reihe „Frost & Payne“ gestaltet sich deutlich anders als die Vorgängerbände. Der Fokus liegt diesmal auf Jackson Payne. Wir erfahren hier eine Menge zu einem wichtigen Ereignis aus der Vergangenheit. Somit wird natürlich gleichzeitig der Charakter des Pinkertons ausgebaut, liefert auch eine ganze Menge Erklärung zu den Ereignissen der Gegenwart. Die anderen Handlungsstränge geraten zwar ziemlich in den Hintergrund, aber auch hier geht es voran.
Mir hat das im Grunde gut gefallen, fand ihn aber im Vergleich mit den anderen Bänden nicht ganz so spannend. Dennoch wiegt es gerade auf, dass man unglaublich viel an Informationen geliefert bekommt und es werden doch tatsächlich ein paar Fragen beantwortet und der Plot wird trotz dem Ausflug in die Vergangenheit noch ein wenig vorangetrieben.
Für Neuleser ist ein Einstieg mittendrin allerdings meiner Meinung nach nicht möglich, denn die Reihe baut aufeinander auf und ohne die Kenntnisse der vorherigen Bände versteht man vermutlich nur die Hälfte. Wer allerdings schon von Beginn an dabei ist, der wird wohl kaum den nächsten Band abwarten können.

Ein interessanter und informativer 7. Band, der eindeutig Jackson Payne gewidmet ist.

Bewertung: 4 von 5 Sternen


Infos zum Buch:

Greenlight Press, 2017
Steampunk, 110 Seiten
E-Book 2,49 €
ISBN: 9783958342569

Weitere Informationen zur Serie:
http://www.facebook.com/FrostPayne.Books
http://www.greenlight-press.de

Infos und Neuigkeiten zur Autorin Luzia Pfyl:
http://www.luziapfyl.ch
http://www.facebook.com/luziapfyl

Bisher in der Reihe erschienen:

  1. Die Schlüsselmacherin
  2. Die mechanischen Kinder
  3. Die Bibliothek des Apothekers
  4. Staub und Kohle
  5. Das Protokoll 
  6. Chop Suey  
  7.  Pinkerton
  8.  Nummer 23 (demnächst)